Seminare

Lektüreseminar zum Thema Macht und Ökonomie
Mittwochs 16 – 18:00 Uhr (VG 2.106)

Die HSG Kritische Wirtschaftswissenschaften Göttingen bietet im Sommersemester 2016 ein Seminar zum Thema „Macht und Ökonomie“ an.

Idee

Während der wöchentlichen Situngen werden wir uns mit machttheoretischen Fragestellungen im Kontext der Wirtschaftswissenschaften beschäftigen. Zunächst wird in grundlegende Machttheorien eingeführt, um dann im zweiten Teil der Veranstaltung verschiedene wirtschaftliche Themen zu analysieren und eventuelle Machtverhältnisse zu erkennen. Durch die Betrachtung aus interdisziplinärer Perspektive soll deutlich werden, dass bei einer rein wirtschaftswissenschaftlichen Herangehensweise „blinde Flecken“ in der Analyse bleiben und dass gerade die Frage nach Macht ein solcher ist.

Zu Fragen, die wir im Laufe des Seminars betrachten und diskutieren wollen, gehören u.a. die Folgenden: Was ist Macht? Wer nutzt Macht, wofür? Wie manifestiert sich Macht im Verhältnis von Staat und Wirtschaft? Wie viel Macht hat der militärisch-industrielle Komplex in den USA und Europa? Worin besteht die Macht der Ratingagenturen? Ist Arbeitsteilung im privaten Haushalt von Machtverhältnissen bestimmt? Und wann ist Machtausübung legitim?

Organisation

Bachelor- und  Masterstudierende können durch  das Anfertigen einer Hausarbeit bei einem der betreuenden Dozenten 6 ECTS Punkte erwerben.  Das Seminar wird von Herrn Prof. Stephan Klasen, Prof. Kilian Bizer und Herrn Dr. Alexander Engel begleitet. Die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung sowie die Durchführung werden in Absprache mit diesen durch die TutorInnen geleistet.
Bei Fragen bitte an Malte Grünkorn (maltegruenkorn@posteo.de) oder Anne Berner (anne.berner@stud.uni-goettingen.de) wenden.

Möge die Macht mit euch sein!